Nächster Halt: Online Bus-Angebote

Neu: Online Bus-Angebote

Reiseroute planen, Angebote erstellen und bei Bedarf online buchen

Mit unserem neuen Service können Sie ihre individuelle Route planen und Angebote ohne Wartezeiten erstellen. Natürlich können Sie Ihren Bus für den nächsten Aufenthalt in unseren Jugendherbergen auch bequem online buchen.

Share

Steckbriefe unserer MitarbeiterInnen

Jugendgästehaus Linz Hausleitung - © Christoph Sammer

Dolores Buchgeher

Dolores Buchgeher

Herbergsleiterin Linz

  • Name: Dolores M. Buchgeher
  • Alter: 57
  • Ich komme aus: Österreich/Linz
  • Berufsbezeichnung: Herbergsleiterin
  • Arbeitsort (Jugendherberge): Linz
  • Beim ÖJHV seit: März 2003
  • Der beste Teil meiner Arbeit ist… Die täglichen Herausforderungen im Alltag einer Jugendherberge
  • Herausforderungen meistere ich… Indem ich spontane Entscheidungen treffe
  • Mein Lieblingsmittagessen ist… Fast alles Vegetarische bzw. Vegane
  • Mein berufliches Highlight War die Unterbringung von 90 Russen, die einen Tag zu früh um Mitternacht ankamen (die Polizei rief mich auf meinem privaten Anschluss an), es keine freien Zimmer gab und es geschafft habe (den Hausmeister holte ich zur Unterstützung aus den Federn), für alle ein Matratzenlager (mit Bettzeug) herzurichten, sodass um 1h alle einen Schlafplatz hatten.
  • Wenn ich nicht in der Arbeit bin, dann… Bin ich mit Lucy (Settermischling) unterwegs, lese oder treffe mich mit Freunden.
  • Ich bin Experte für… Konfliktlösungen und Entscheidungen
  • Ich wünschte, ich hätte… Eine „dickere Haut“
  • Wenn ich drei Wünsche frei hätte… Bis auf das, was sich viele wünschen (Gesundheit, finanzielle Unabhängigkeit, glückliche Verwandte und Freunde), hätte ich gerne einen Hof, in dem ich ein Tierasyl betreiben könnte.
  • Lieblingsurlaubsort Früher Kanada und Thailand, seit gut 5 Jahren Kroatien – ich mag nicht mehr fliegen!

Helene Hackl

Helene Hackl

Mitarbeiterin OÖ. Zentrale

  • Name: Helene Hackl
  • Alter: 46
  • Ich komme aus: Alkoven nahe Linz
  • Berufsbezeichnung / Verantwortungsbereich(e): Mitarbeiterin OÖ. Zentrale, Mitgliederorganisation, Werbung, Internet, Unvorhergesehenes
  • Arbeitsort: OÖ. Zentrale Linz
  • Beim ÖJHV seit: Juni 2002
  • Der beste Teil meiner Arbeit ist… Die neuen Urlaubspakete für unsere Herbergen zusammenstellen. Da bekomme ich selbst Urlaubsgefühle.
  • Herausforderungen meistere ich… Ruhig und gelassen
  • Mein Lieblingsmittagessen ist… Im Büro chinesisch, zu Hause italienisch und österreichisch
  • Ich bin Experte für… Alle Büroarbeiten
  • Ich wünschte, ich hätte… Einen Radweg von Alkoven nach Linz. Dann würde ich mit dem Rad zur Arbeit fahren.
  • Wenn ich drei Wünsche frei hätte… Eigentlich bin ich beruflich und privat sehr zufrieden, aber gegen einen Lottogewinn hätte ich nichts einzuwenden.
  • Lieblingsurlaubsort Ich liebe den Gardasee mit der schönen Landschaft, dem guten Essen und dem italienischen Flair.

 

Mehr in den kommenden Monaten…

Share

Querfeldein 2/2019 – das Reisemagazin für Mitglieder

QUERFELDEIN, das Reisemagazin für unsere Mitglieder, erscheint in Kürze als neue Ausgabe 2/2019 Anfang Oktober!

Inhalt:

    • Salamanca: Das ganze Jahr über eine Stadt der Lebensfreude – Reisebericht von Stefan Veigl
    • Salzburgs Burgen: Ritter, Rüstungen und Raubvögel – Reisebericht von Stefan Veigl
    • My Skivergnügen: Der Winter in der Dachstein West Region und auf der Postalm steht vor der Tür
    • Steckbriefe unserer MitarbeiterInnen
    • News/Stories aus Kärnten
    • [Blog]: Jugendherberge in meinem Alter? Warum nicht!
    • ASKÖ Special: Hopsi Hopper ist 25 Jahre alt

Share
Mountainbiking Mondseeland - Foto: © OÖ Tourismus / Erber

Mit dem Fahrrad durchs Salzkammergut

Das Fahrrad ist nicht nur ein Verkehrsmittel für die alltäglichen Wege, sondern auch im Urlaub ein tolles Fortbewegungsmittel mit gehörigem Mehrwert. Die Schönheit des Salzkammergutes lässt sich auf zwei Rädern hervorragend erkunden und durch die unzähligen Möglichkeiten an Routen ist auch für jede/n etwas dabei.

Zu allererst sollte ein Fahrrad gewählt werden, das zu einem passt. Das angestrebte Streckenprofil gibt Aufschluss darüber, auf welcher Kategorie von Fahrrad man sich am wohlsten fühlen wird. Sind gemütliche Touren rund um die traumhaften Seen geplant oder werden Berge größtenteils auf Schotterwegen bezwungen? Eine der Fragen die man sich selbst bei der Auswahl stellen sollte, denn möglich ist alles in dieser beeindruckenden Genusslandschaft. Des Weiteren kann mittlerweile beinahe jedes Fahrrad mit Elektroantrieb gewählt werden, damit treiben auch Gegenwind und längere Steigungen kaum mehr Schweiß auf die Stirn.

Ist das richtige Gerät einmal gefunden, geht es an die korrekte Einstellung desselben. Sitzhöhe und richtige Lenkerposition sind wichtig, um beschwerdefrei von A nach B zu kommen. Ihr Fahrradverleih steht Ihnen dabei sicher gerne mit Rat und Tat beiseite. (siehe auch Grafik am Schluss)

Weiters empfiehlt es sich Ersatzschlauch und Flickzeug für den Fall der Fälle mitzuführen. Kleiner Tipp am Rande: Auch Badesachen im Reisegepäck könnten sich für den schnellen Sprung ins kühle Nass der zahlreichen Seen bezahlt machen.

Rad Salzkammergut © OÖ Tourismus / Hochhauser

Um dem Straßenverkehr nicht unnötig ausgeliefert zu sein, kann eine Landkarte mit ausgewiesenen Wander- und Radwegen sehr nützlich sein. Natürlich erhältlich in Ihrem Jugendgästehaus oder bei der nächstgelegenen Touristeninformation.

Sobald alles Drumherum erledigt ist, steht dem Vergnügen auf zwei Rädern nichts mehr im Wege. Ob in der Gruppe oder lieber allein, ist die richtige Tour einmal gefunden, lässt man den Alltag schnell hinter sich. Wunderschöne Naturschauplätze, Sehenswürdigkeiten und urige Gasthäuser mit einladenden Schanigärten warten auf einen. Alles eingebettet ins saftige Grün des Salzkammergutes.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Tour durch das Rettenbachtal und weiter zur ewigen Wand in der Nähe von Bad Goisern, vom Jugendgästehaus Bad Ischl aus ideal erreichbar. Dort ist ein Teil des Weges direkt in den Fels gehauen, was einen atemberaubenden Eindruck und unvergessliche Fotos bedeutet. Ein etwas gemütlicheres Unterfangen ist hingegen die Fahrt an oder um einen See. Der Attersee lässt sich beispielsweise schön umrunden, Badestopp mit Eiscreme inklusive. All das mit sportlicher Betätigung und ohne lästige Parkplatzsuche. Nebenbei wird auch noch die Umwelt geschont, was die Win-win-Situation abrundet.

Neigt sich der Tag seinem Ende entgegen, laden die ansässigen Jugendgästehäuser Bad Ischl, Mondsee und St. Gilgen zum Übernachten ein. Bei einem ausgiebigen Abendessen kann man den Tag noch einmal Revue passieren lassen und sich für den nächsten Tag hervorragend ausruhen. Vielleicht steht dann ja bereits die nächste Tour vor der Türe – wer weiß. 🙂

Von Gastautor und Fahrradliebhaber
Maximilian Lichtenberger

Quelle: Technische Universität Darmstadt

Infos & Buchung:

Jugendgästehaus Bad Ischl
Am Rechensteg 5, 4820 Bad Ischl, Tel.: +43-6132-26577, badischl@myhostel.at

Jugendgästehaus Mondsee
Krankenhausstraße 9, 5310 Mondsee, Tel.: +43-6232-2418, mondsee@myhostel.at

Jugendgästehaus St. Gilgen
Mondseestraße 7-11, 5340 St. Gilgen, Tel.: +43-6227-2365, stgilgen@myhostel.at

www.myhostel.at

Share

SAY HI TO OUR NEWSLETTER

Jetzt neu auf unserer Website: Abonniere den Newsletter von Hostelling International und verpasse keine der tollen Angebote, Rabatte und Reisetipps des weltweiten Netzwerks HI, damit du auch im Ausland von vielen Vorteilen profitieren kannst. Einmal monatlich erhältst du den Newsletter in Englisch direkt in dein E-Mail-Postfach. Say HI to our Newsletter… 🙂

Share
Logo Jugendherberge: gemeinnützig, günstig, gut

Leitbild des Österreichischen Jugendherbergsverbandes

Der Österreichische Jugendherbergsverband (ÖJHV) steht für ein gemeinnütziges und preiswertes Übernachtungsangebot mit hoher Qualität für Gruppen, Schulen, Rucksacktouristen, Familien und Einzelreisende in Österreich. Doch unsere Jugendherbergen sind weit mehr als ein Ort für günstige Übernachtungen...

Dies haben wir nun in unserem neuen Leitbild unter dem Motto

"gemeinnützig, weltoffen, inklusiv, sozial, nachhaltig"

zusammengefasst. Mehr dazu hier

Share
Interrail Angebot Schweizer Jugendherbergen Symbolbild

Anyone Interrail? Ermäßigung in Schweizer Jugendherbergen!

Freue dich auf einen ermäßigten Aufenthalt in einer der 43 Schweizer Jugendherbergen

Inhaber eines Interrail Passes erhalten eine Ermäßigung von 15 % auf ein Zimmer (mit Frühstück) in 43 Schweizer Jugendherbergen. Bei Buchungen per Telefon oder online gib bitte den Promo-Code „RAIL“ an.

Du kannst deine Schweizer Jugendherbergen folgendermaßen buchen:

Tipp:

Mitglieder des Österreichischen Jugendherbergsverbandes und Hostelling International erhalten einen Mitgliederrabatt in Höhe von CHF 7,- pro Nacht!

Share
Alle Unterstützer und Initiatoren sind stolz auf den neuen Kinderspielplatz. © Foto Andi Bruckner

GÖD Ferienaktion 2019 für Familien in Cap Wörth

Auch heuer findet wieder die Familienaktion der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) statt.

70 Familien werden mit ihren beeinträchtigten Angehörigen ein paar erholsame Tage in Cap Wörth genießen. Mit Unterstützung der GÖD und der ÖBV konnte ein neuer, zusätzlicher Kinderspielplatz im Jugendgästehaus eröffnet werden. GÖD Vorsitzender und ÖGB Vizepräsident Norbert Schnedl übergab offiziell den Kinderspielplatz an den Kärntner Jugendherbergsverband.

Gratulation auch an Hermann Schmid, den Koordinator der Familienaktion. Er ist heuer seit genau 30 Jahren im Dienste der Familien und deren Angehörigen.

© Foto Andi Bruckner

Familienaktion – Koordinator Hermann Schmid, GÖD Vorsitzender und ÖGB Vizepräsident Norbert Schnedl, Präsident des ÖJHV Michael Raunig, Landesgeschäftsführer des ÖJHV Markus Wutscher, Vizepräsident des ÖJHV Gerd Riegler, Hausleitung Cap Wörth Verena Schanitz, Bereichsleiter Junge GÖD und Sport Markus Larndorfer. © Foto Andi Bruckner

Share
Blog Reise/Travel Austria Imagebild, © Christoph Sammer

[BLOG] Jugendherberge in meinem Alter? Warum eigentlich nicht!

Das erste Mal mit der Schule zum Skikurs oder zur Landschulwoche fahren oder das erste Mal mit dem Rucksack durch Europa reisen. Das verbinden viele Menschen mit dem Begriff Jugendherberge – ebenso Stockbetten, sehr spartanische Zimmer, jeden Abend Spaghetti und Wasser und so weiter und so fort.

Viele glauben, dass man spätestens mit dem Erreichen des 30. Lebensjahres aus der Zielgruppe der Jugendherbergen fällt und all das Erlebte in der Jugendherberge in den Nostalgie-Schrank abstellen kann. Doch dem ist nicht so – auch die Jugendherbergen sind mit der Zeit gegangen und bieten heutzutage weit mehr Komfort, als viele denken.

Zugegeben, Stockbetten sind immer noch in den Jugendherbergen anzutreffen und auch Spaghetti sind zweifelsohne noch am Speiseplan, vor allem natürlich bei Kindergruppen, wo Spaghetti Bolognese zweifelsohne ein zeitloser Klassiker ist. Jedoch ist der Komfort in den Zimmern mittlerweile deutlich größer geworden. Auch in sogenannten „Schlafsälen“ gibt es nur mehr kleinere Zimmer mit maximal sechs Betten, während es häufig Doppel- und Einzelzimmer zur Buchung gibt, natürlich auch ohne Stockbetten. Auch wenn man mit der Family unterwegs ist, bieten sich Familienzimmer für den nächsten Familienurlaub an. Auch der Fernseher im Zimmer ist mittlerweile kein Fremdkörper mehr in Jugendherbergen – einfach danach fragen. Dass es in den Jugendherbergen W-LAN für alle gibt, muss jedoch nicht mehr nachgefragt werden.

Und die Kulinarik? Das Frühstücksbuffet ist im Laufe der Jahre auch im Umfang gewachsen und bietet inzwischen eine große Auswahl für den perfekten Start in den Tag – und auch beim Mittag- und Abendessen brauchen sich die Küchen der Jugendherbergen nicht verstecken. Für einen günstigen Preis können sich die Gäste die frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten schmecken lassen. Eine vegetarische Auswahl ist selbstverständlich auch dabei.

Alles schön und gut: Aber wo findet man die Jugendherbergen? In Wien zum Beispiel kann man eine der modernesten Jugendherbergen in Europa bestaunen, wo komfortable Doppelzimmer mit TV und W-LAN im ganzen Haus warten. Wer lieber die schönsten Seen Österreichs erkunden will, der ist in den Jugendherbergen in St. Gilgen oder Cap Wörth bestens beraten. Die Herberge in St. Gilgen mit ihrem charmanten Fachwerkhaus-Stil direkt am Strandbad des Wolfgangsees ist perfekt für den nächsten Badeurlaub, während die nahe gelegenen Jugendherbergen Bad Ischl und Mondsee als tolle Ausgangspunkte für die sportliche Erkundung des Salzkammerguts dienen.

Cap Wörth dagegen bietet eine außergewöhnliche Lage mit eigenem Privatstrand am Wörthersee, großzügigen Grün- und Sportflächen, einen einzigartigen barrierefreien Seezugang und sogar ein eigenes Hallenbad, während man sich in den Jugendherbergen in Klagenfurt und Villach auch mit einer angeschlossenen Kletterhalle sich sportlich versuchen kann.

Doch das sind nur ein paar Möglichkeiten in Österreich – die Jugendherbergen Österreichs sind ein Teil des gemeinnützigen Netzwerks Hostelling International, das weltweit über 3.700 Jugendherbergen vereint. Viele Möglichkeiten also, die Junggebliebene nutzen können. Wer noch immer etwas skeptisch ist, dem sei gesagt, dass einem in den neuen Komfort-Zimmern bereits fertig gemachte Betten und frische Handtücher erwarten – dem Abenteuer, zum ersten Mal als Erwachsener in der Jugendherberge zu übernachten, steht also nichts mehr im Wege… das Abenteuer Jugendherberge wartet!

Share

Querfeldein 1/2019 – das Reisemagazin für Mitglieder

QUERFELDEIN, das Reisemagazin für unsere Mitglieder, erscheint in Kürze als neue Ausgabe 1/2019 Ende Mai!

Inhalt:

  • Venedig: Auf den Spuren von Commissario Brunetti – Reisebericht von Stefan Veigl
  • Krems und die Wachau: Von der Wein- zur Kultur- & Studentenstadt – Reisebericht von Stefan Veigl
  • Mit dem Rad durch´s Salzkammergut: Gastbeitrag von Maximilian Lichtenberger
  • News/Stories aus Kärnten: u.a. neue Lobby in Klagenfurt mit Café, neuer Spielplatz in Cap Wörth
  • Kunstprojekt: mit Kindern und Jugendlichen in der Jugendherberge Neu Nagelberg
  • Kulinarische Reise: in die Küchen dieser Welt im 1200 Vienna Brigittenau

Share
Mondsee Ausblick vom Seeufer - © Christoph Sammer

Familienurlaub im Mondseeland

Verbringen Sie Ihren Familienurlaub im schönen Mondseeland. Der kristallklare See ist ideal zum Baden, Surfen und Segeln. Die malerische Landschaft mit seiner einzigartigen Bergwelt lädt zum Wandern ein.

Neben einem spannenden Erlebnisprogramm für die ganze Familie können Kinder und Jugendliche in einem Schnupperkurs das Segeln und Surfen am Mondsee ausprobieren oder auf einem Reiterhof in der Nähe eine Schnupperreitstunde buchen.

Ihre Unterkunft ist das zentral gelegene Jugendgästehaus Mondsee, das vom See nur einen kurzen Gehweg entfernt ist. Für Spiel und Spaß im Haus ist mit Tischtennis, Tischfußball und einem Spieleverleih gesorgt.

  • 3 oder 6 Übernachtungen inkl. Halbpension im Vierbettzimmer mit DU/WC
  • Programm 1 Fahrt mit dem Bummelzug, 1 Eintritt ins Rauchhaus u. Bauernmuseum, 1 Mondseeschifffahrt, 2 Eintritte ins Alpenseebad
  • vor Ort Ortstaxe, Parkplatz nach Verfügbarkeit, Infomaterial, Salzkammergut Erlebnis-Card, 1 Flasche Mineralwasser pro Zimmer
  • Preis Erwachsener: 3 Nächte ab 137,- Euro 6 Nächte ab 245,- Euro
  • Preis Kinder 5-14,9 Jahre: 3 Nächte ab 87,- Euro 6 Nächte ab 159,- Euro
  • Preis Kinder bis 4,9 Jahre im Zimmer der Eltern: gratis
  • Surf- oder Segelschnupperkurs für Kinder: 40,- Euro
  • 1 Schnupperreitstunde für Kinder: 20,- Euro
  • Termine Juli bis September 2019

 

Jugendgästehaus Mondsee

Krankenhausstraße 9
5310 Mondsee
Tel.: +43-6232-2418
Fax: +43-6232-2418-75
mondsee@myhostel.at

Foto: © Christoph Sammer

Share
St. Gilgen Wolfgangsee - © Christoph Sammer

Urlaub am Wolfgangsee

Verbringen Sie Ihren Familienurlaub an einem der schönsten Flecken im Salzkammergut: dem Wolfgangsee. Der romantische Ort St. Gilgen mit seinem schönen Jugendgästehaus ist der ideale Ausgangspunkt für ein abwechslungsreiches Programm.

Hier ist für jeden etwas dabei: kuriose Instrumente aus der ganzen Welt im Musikinstrumentenmuseum, das Salzbergwerk Hallein mit dem benachbarten Keltendorf oder eine Schifffahrt auf dem Wolfgangsee mit Zwischenstopps in den malerischen Orten St. Wolfgang und Strobl.

Erwandern Sie das weitläufige Almgebiet des Zwölferhorns und besuchen Sie mit Ihren Kindern das Spieleparadies der Abarena.

  • 3 oder 6 Übernachtungen inkl. Halbpension im Vierbettzimmer mit DU/WC
  • vor Ort Ortstaxe, kostenloser Parkplatz, Infomaterial, 1 Flasche Mineralwasser, Programm
  • Programm Tageskarte Wolfgangseeschifffahrt, eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn, Eintritt Musikinstrumentenmuseum
  • Zusatzprogramm Wochenaufenthalt Eintritt Salzbergwerk Hallein und Keltendorf (für Kinder ab 4 Jahren), Tageseintritt Abarena
  • Preise Erwachsene 3 Nächte: ab 134,- Euro 6 Nächte: ab 267,- Euro
  • Preise Kinder 6-14,9 Jahre 3 Nächte: ab 84,- Euro 6 Nächte: ab 176,- Euro
  • Preise Kinder 4-5,9 Jahre 3 Nächte: ab 62,- Euro 6 Nächte: ab 133,- Euro
  • Kinder bis 3,9 Jahre: gratis
  • Lunchpaket 5 zum Preis von 4
  • Termine 28. April bis 27. Oktober 2019

 

Jugendgästehaus St. Gilgen

Mondseestraße 7-11
5340 St. Gilgen
Tel.: +43-6227-2365
Fax: +43-6227-2365-75
stgilgen@myhostel.at

Foto: © Christoph Sammer

Share
Salzkammergut - © OÖ Tourismus / Erber

Urlaubsparadies Salzkammergut

Das oberösterreichische Salzkammergut ist reich an schöner Landschaft, bekannten Sehenswürdigkeiten und vielen Sport- und Erholungsmöglichkeiten.

Lernen Sie Bad Ischl von seiner schönsten Seite kennen: spazieren Sie durch die Stadt, besichtigen Sie die berühmte Kaiservilla und lassen Sie sich im Café Zauner mit köstlichen Mehlspeisen verwöhnen.

Fahren Sie mit der Seilbahn auf die Katrin und genießen Sie mit Ihrer Familie die Aussicht auf Bad Ischl und die umliegenden Seen. Für Entspannung und Erholung nach sportlichen Aktivitäten sorgt ein Aufenthalt in der Salzkammergut-Therme.

  • 3 oder 6 Übernachtungen inkl. Halbpension im Vierbettzimmer mit DU/WC
  • Programm 1 Tageseintritt in die Salzkammergut-Therme, 1 Berg- und Talfahrt mit der Katrin-Seilbahn, 1 Eintritt in die Kaiservilla, 1 geführter Stadtrundgang
  • Extras 5-Euro-Gutschein Café Zauner, Salzkammergut-Card für zahlreiche Ermäßigungen
  • vor Ort Kurtaxe, Parkplatz nach Verfügbarkeit, Infomaterial
  • Preise Erwachsene: 3 Nächte: ab 166,- Euro 6 Nächte: ab 274,- Euro
  • Preise Kinder 6-14,9 Jahre: 3 Nächte: ab 111,- Euro 6 Nächte: ab 182,- Euro
  • Preise Kinder 3-5,9 Jahre: 3 Nächte: ab 66,- Euro 6 Nächte: ab 117,- Euro
  • Kinder bis 2,9 Jahre: gratis
  • Termine 28. April bis 27. Oktober 2019

Jugendgästehaus Bad Ischl

Am Rechensteg 5
4820 Bad Ischl
Tel.: +43-6132-26577
Fax: +43-6132-26577-75
badischl@myhostel.at

Foto: © OÖ Tourismus / Erber

Share
Jugendkunstprojekt Jugendherberge Neu Nagelberg

Jugendkunstprojekt in der Jugendherberge Neu Nagelberg

Kunst trifft Natur: In jedem steckt ein Künstler!

Anfang Mai fand in der Jugendherberge Neu Nagelberg im Waldviertel ein Jugendkunstprojekt statt, das durch „Eure Projekte“, einer Initiative des Bundeskanzleramts (BKA), gefördert wurde.

Jugendliche aus Herzogenburg und Zwentendorf konnten Fähigkeiten und Wissen über das künstlerische Gestalten austauschen und ihre Kreativität zum Ausdruck bringen. Neben künstlerischen Workshops standen auch Outdoor-Workshops und ein klassischer Lagerfeuerabend am Programm.

An diesem Wochenende entstanden viele interessante Kunstwerke an den Wänden und Türen der Herberge. „Es war eine sehr schöne Erfahrung und beim nächsten Projekt sind wir wieder dabei!“, so die teilnehmenden Jugendlichen aus dem JUK Zwentendorf. Auch die Herbergsleiterin war begeistert, dass die Kinder- und Jugendgruppe nicht nur ihren Selbstwert kreativ steigern konnte, sondern auch ganz selbstlos viele einfallsreiche und bunte Kreationen für die zukünftigen Gäste der Jugendherberge hinterließ.

Die Geschäftsführerin des Jugendherbergsverbandes Niederösterreich, Timea Szabo, half auch fleißig mit und bedankte sich bei allen TeilnehmerInnen, den HelferInnen der Kinderfreunde Niederösterreich, dem Verein EKIDS für die tolle Zusammenarbeit und dem Baumarkt Nadlinger für die freundliche Unterstützung. Wir sind gespannt, welches großartige Projekt als nächstes kommt.

Fotos: Christoph Sammer

Share